Über mich

Evi Benesch

Ausbildungsweg

Mein Ausbildungsweg begann in der Privatschule der Barmherzigen Schwestern im 18. Bezirk in Wien. Im Anschluss absolvierte ich die Bundes Bildungsanstalt für Arbeitslehrerinnen. Ich machte den Abschluss in Kunstgeschichte und arbeitete als Lehrerin. Parallel dazu entwickelte sich mein künstlerisches Schaffen und das Mitwirken bei der Gründung einer Kunstinitiative ermöglichte den immerwährenden Dialog mit der zeitgenössischen Kunst.

Durch meine Liebe zum Heilberuf folgte die Ausbildung zur Grinberg Therapeutin und die Arbeit als Körperarbeitslehrerin, dabei entstand für mich ein spannender Prozess der Selbstreflexion und die Entwicklung einer besonderen Sensibilität für das Feinstoffliche.

Nach dem Ortswechsel von Wien nach Krems begann ich beim Traismauer Gospelchor mein Gesangstalent zum Ausdruck zu bringen. Seither arbeite ich als freischaffende Künstlerin begleitet von meinen kreativen Geist der mich beflügelt und inspiriert.

Lebensspur

Aus Wunsch und Freude im Frühling wo sich alles regt und zu neuem Leben erwacht geboren-
Den ersten Schrei in das Großstadtgetümmel Wiens hinausgetragen-
mit verspielten Kinderaugen Gesichter und Gestalten gesehen-
bewegte Bilder gefunden und eine phantasievolle Welt entdeckt-
vom Großvater zum vielgeliebten Sonnenschein ernannt-
behütet und sehr umsorgt aufgewachsen-
Raubkatzenkämpfe mit der großen Schwester ausgetragen und gelernt mich zu wehren-
in weißer Bluse und blauem Rock von den Nonnen mit Anstand und Sitte unterrichtet worden-
in freien Minuten feine Striche getan und mich erfreut an der dargestellten Kopie des gesehenen-
Spaß daran gehabt mit meinen Händen zu gestalten-
aus dem Wunsch meine Fähigkeiten Kindern zu vermitteln den Beruf gewählt-
jung geheiratet und die Rolle der Mutter eines Sohnes mit Leidenschaft erfüllt-
neuen Lebenspartner kennengelernt und eine interessante Zeit gehabt-
das Bedürfnis verspürt weiter zu lernen und Körpertherapeutin geworden-
mit interessanten Künstlern zusammengearbeitet und gute Lehrmeister gefunden-
den Mut bekommen meinen künstlerischen Ausdruck immer mehr zu entwickeln-
mit lieben Freunden die Kunstinitiative Sievering in Wien gegründet-
viel gemalt und die Reise zu mir selbst begonnen-
aufgewacht und erkannt, daß vieles nicht mehr stimmig ist-
dem Wunsch nach Veränderung nachgegeben-
meine ewige Liebe gefunden und geheiratet-
nach Krems gezogen und mit Harmonie und Freude viel Neues kreiert-
die Offenheit bewahrt dass alles möglich ist …